Banken und Bomben außer Kontrolle? (Vortrag | Frankfurt am Main)

Podiumsdiskussion

Was Banken mit unverantwortlichen Exporten an kriegführende Staaten und der Entwicklung von autonomen Waffensystemen (Killer Robotern) zu tun haben
Am 22. Mai 2019 von 18.00 – 20.00 Uhr, in der Evangelischen Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt

Wir veröffentlichen dieses Jahr den 7. Dirty Profits Report und Du bist herzlich eingeladen! Menschenrechtsaktivisten, Bankmitarbeiter und Forscher werden anwesend sein, um
zu berichten, was wir über den Waffenhandel in der MENA-Region erfahren haben und welche europäischen Banken in welchem Umfang beteiligt sind. Darüber hinaus werden wir über die Zukunft der Waffensysteme und ihre Gefahr sprechen. (Ja, sie werden NOCH gefährlicher!) Ob Du ein bewusster Bankkunde, Menschenrechtsaktivist oder einfach nur interessiert bist, wir freuen uns, Dich dort zu sehen!

18.00h Begrüßung Frederike Boll, Friedrich-Ebert-Stiftung

18.15h Podiumsdiskussion:

  • Ali Jameel, Mwatana for Human Rights, Jemen
  • Maaike Beenes, PAX & ICAN, Niederlande
  • Johannes Behrens-Türk, DekaBank, Deutsche Girozentrale, Leitung Nachhaltigkeitsmanagement
  • Thomas Küchenmeister, geschäftsführender Vorstand, Facing Finance
  • Moderation:Dr. Barbara Happe, urgewald

19.30h Ende der Veranstaltung mit anschließendem Imbiss.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen am 22. Mai 2019.

Anmeldungen bitte über die FES:

Anmeldung oder bei Katharina.Lepper@fes.de

Zum Programm hier.

Eventdatum: Mittwoch, 22. Mai 2019 18:00 – 20:00

Eventort: Frankfurt am Main

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Facing Finance e.V.
Schönhauser Allee 141
10437 Berlin
Telefon: +49 (30) 3266-1681
http://www.facing-finance.org

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
shares